Lesung mit Knacks

Gestern hatte ich auf Anfrage des Film-Kultur-Cafés meine erste Lesung von Frau Knacks auf dem Eis. Mannomann, war ich gespannt. Mindestens genau so, wie die eine kleine Person, die dann pünktlich um 16 Uhr zusammen mit ihrer Mama das Café betrat.

Mir war schon vorher klar, dass es eine kleine Lesung werden würde. Ist ja auch ein kleines Buch. 🙂 Und ich hatte mich auch darauf eingestellt, dass vielleicht niemand kommen würde und ich alle Nikolausteller alleine essen müsste. Was für ein Alptraum!

Doch zum Glück kam die kleine Salome. Ich weiß gar nicht, wer größere Augen machte – sie oder ich. Ich weiß nur, dass meine erste Lesung unvergesslich bleiben wird und es ein sehr schöner und bereichernder Nachmittag war. Es kommt nicht immer darauf an, wie viele Menschen Dir zuhören. Manchmal reicht es schon, wenn ein kleiner, staunender Mensch es nicht fassen kann, dass Frau Knacks einen dreifachen Eierbecher aufs Eis zaubert.

Danke, liebe Salome, für diese Erkenntnis!

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.