Schutzengel (PMM 2016, 2.Treffen)

Manchmal fällt es einem schwer, die richtigen Worte zu finden. Dann sollte man entweder schweigen, oder geradeheraus sagen, was man denkt.

Meine Tochter ist dieses Mal Inspiration für die Puppe bei der PMM von Caro und Maria. Sie ist ist ein Aprilkind, obwohl sie eigentlich ein Maikätzchen sein sollte. Und sie hat mehr von unseren Genen mitbekommen, als sie es sollte. Sie ist ein liebenswerter, knuddeliger Wonneproppen. Und sie ist behindert.

Man sieht ihr die Behinderung kaum an und zum Glück hat sie bislang keine Einschränkungen. Unsere Tochter hat wahrscheinlich einen Schutzengel gehabt. Und deshalb wird meine Puppe ein Engel werden.

Im Krankenhaus hatte ich ein gelbes Nachthemd mit Blümchenmuster an. Es war ein Zelt und ich habe es freiwillig getragen, aus sentimentalen Gründen. Es gehörte jemandem, der vor Kurzem diese Welt verlassen hat und ein Teil meiner Kindheit war. Nun werde ich Teile des Nachthemds für die Puppe verwenden.

Nach der Geburt zählten mir die Ärzte auf, was meine Tochter voraussichtlich alles nicht können wird. Ich glaube nicht daran. Ich glaube, niemand kann die Zukunft vorhersagen. So etwas lernt man nicht im Medizinstudium. Aber ich glaube an die Macht der Liebe und dass wir vieles erreichen können, wenn wir das Leben mit den Augen eines Kindes sehen und es als großes Abenteuer begreifen.

 

 

Teile diesen Beitrag!

9 Responses to “Schutzengel (PMM 2016, 2.Treffen)

  • Hallo liebe Nina, ich bin sehr gespannt auf deinen Engel, einen guten Schutzengel kann man immer brauchen, jeder! Schau doch mal auf meinen Blog vorbei, da waren kürzlich auch Engel ein großes Thema zur Taufe meiner jüngsten Tochter. Manchmal läuft es eben nicht so schnurgeradeaus wie man es erwartet. Man denkt man kommt gut klar mit allem und dann haut es einen doch um und man ist gezwungen die Dinge nochmal ganz anders zu betrachten. Ich glaube fest daran , das alles irgendwann, irgendwie einen Sinn ergibt, auch wenn man ihn im Moment nicht immer gleich erkennt.

    Tolle Idee mit dem Nachthemd…Gänsehaut…!

    Ich wünsche deiner Tochter alles liebe und das sie bei euch in Liebe gedeihen kann, so wie sie ist.

    Liebe Grüße Sandy(In meinem Stübchen)

    • Liebe Sandy,
      danke für Deine lieben Worte! Genau wie Du glaube ich an einen Sinn, der sich erst mit der Zeit offenbart. Und was für ein Zufall mit den Schutzengeln – wenn es so etwas wie Zufall überhaupt gibt… 😉
      Herzliche Grüße
      Nina

  • ❤️❤️❤️

  • Hallo liebe Nina,
    I find your project a wonderful one. I believe in using fabric that is special to us, and in the fact that all the thoughts and love one puts in the doll while making it, will make it precious and radiate your love over the one it was made for. May this Guardian Angel continue to protect your daughter.
    Liebe Grüsse, Agathe (Histoire de Poupées)

  • Liebe Nina,

    ich habe lange überlegt, ob ich schreibe oder lieber schweige. Daher nur soviel. Ich finde dich bewundernswert, deinen Mut, dass du an dich, deine Tochter und deine Familie glaubst und nicht an Aussagen irgendwelcher menschen, die dich gar nicht kennen. In deinen Worten steckt so viel Gefühl. Ich bin mir sicher, es wird der allerschönste Schutzengel, denn er ist für deine Tochter.

    Alles Liebe
    Christine

    • Liebe Christine,

      ich finde mich gar nicht so mutig, denn auch ich habe Sorgen und Ängste. Aber ich will sie nicht mein Leben bestimmen lassen, denn dafür ist es nicht gemacht. 🙂

      Danke für Deine Bestärkung!

      Nina

Trackbacks & Pings

  • Hundert Wünsche für meinen Engel – Nina Hundertschnee :

    […] der PMM versäumt habe, liegt woanders und zwar in mir drin. Irgendetwas hielt mich davon ab, das Nachthemd zu zerschneiden. Es fühlte sich nicht richtig an, für eine kleine Puppe ein so großes […]

    12 Monaten ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.