Nadelöhr-Nina und das 3. Treffen der PMM

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Vorletztes Wochenende hatte ich alles vorbereitet und wollte bei meinen Eltern, wo sich die Steppstichmaschine befindet, richtig loslegen. Dann lag ich das ganze Wochenende mit Fieber im Bett.

Und pünktlich zum vergangenen Wochenende, auf das ich meine Näherei verschoben hatte, wurde dann  mein Sohn krank. Und Bär natürlich auch. Zum Glück haben die Wadenwickel gute Dienste geleistet. 🙂

bär ist krank

Ich werde also erst am kommenden Wochenende Zugriff auf eine Nähmaschine haben und Euch dann von den Ergebnissen berichten können.

Vorab vielleicht schon einmal meine Überlegungen für die Umsetzung:

Der türkisfarbene Stoff ist farblich leider nicht ganz optimal für Knuddelfant gewesen. Ich wollte aber auch keinen neuen Stoff kaufen. Da ich eine große Freundin von Upcycling bin, habe ich einfach mal den Kleiderschrank durchwühlt und in seinen Untiefen ein paar Shirts entdeckt, die noch ganz passabel aussehen, nur leider nicht mehr an mir. Zwei türkisfarbene für Knuddelfant und ein rotes für Lennys Schlafanzug.

ppm3 ppm4

A propos Schlafanzug – ich habe mich nun endlich entschieden, wie ich das Dinosaurier-Problem angehen will. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die vielen, kreativen Vorschläge!!

Besonders gut gefallen hat mir der Vorschlag, den Stoff bedrucken zu lassen. Das wäre auch schön komfortabel und dicht am Original gewesen.Dagegen sprechen allerdings ein paar rechtliche Aspekte. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, den Schlafanzug aus besagtem roten T-Shirt zu nähen und die Dinos aus dünnem Bastelfilz auszuschneiden und mit Stoffkleber aufzukleben. Das wird zwar auch etwas fummelig, aber hey – ich werde ja nicht umsonst Nadelöhr-Nina genannt. 😀

Bei Maria und Caro gibt es tolle Tipps zur Herstellung von Kopf und Körper und Links zu vielen weiteren Teilnehmern bei der diesjährigen PuppenMitmacherei. Wenn ich sehe wie weit alle schon sind und was für niedliche Puppen genäht werden, dann kann ich nur hoffen, dass wir bis zum Wochenende wieder wirklich fit sind. Drückt mir die Daumen!

 

Teile diesen Beitrag!

16 Responses to “Nadelöhr-Nina und das 3. Treffen der PMM

  • Hallo Nina,

    ach geh, was ein süßes Bild von deinen „beiden“ Kranken ;o)
    Ich wünsche euch gute Besserung und rohes Schaffen nächstes Wochenende!

    Liebe Grüße

    Barbara

  • frohes ;o) sollte das heißen ;o)
    LG Barbara

  • Hallo Nina,
    Wadenwickel haben immer gut geholfen aber auch das eine oder andere Homöopathische Kügelchen…..ist nicht immer einfach das richtige zu finden, aber wenn man richtig liegt wirkt es wunder besonders bei Kindern.
    Ich wünsche euch gute Besserung und dann wird wieder fröhlich gewerkelt.
    LG Imke

    • Ich bin ja auch immer sehr für mildere Mittel – oft heilt sich das Wunderwerk Körper ja von ganz alleine. Mit Globuli habe ich selber auch schon gute Erfahrungen gemacht. Und gleich nach Wadenwickel kommen die Quarkwickel. ;P Danke für die lieben Genesungswünsche!

  • Guten Morgen!
    Dein Projekt mit Knuddelfant und Lenny finde ich total interessant und spannend und freue mich schon auf die Umsetzung! Ich war beim letzten Treffen der Puppenmacherinnen nicht dabei und habe auch die Beiträge/Kommentare nicht gelesen, aber könntest du nicht einen einfachen, kleinen Dinostempel schnitzen oder schneiden (vielleicht aus Moosgummi, falls du keine Stempelplatten hast) und ihn auf den roten Stoff stempeln? Geht bestimmt schneller, als die einzelnen Dinos auszuschneiden und aufzukleben. Auch wenn du Nadelöhr-Nina bist 😉 Gestempeltes können kleine Hände auch nicht wieder abzupfen.
    Falls diesen Vorschlag schon Hunderte vor mir gemacht haben, überlies diesen Teil meines Kommentars einfach und konzentriere dich auf das Wesentliche: Herzallerliebstes Bild von deinen beiden Wadenwicklern!

    Einen schönen Tag wünscht
    Kirsten

    • Hmmm…an das Abzupfen habe ich noch gar nicht gedacht, da sehe ich meine tolle Idee gleich in einem ganz anderen Licht! 😉 Stempel, vor allem selbstgeschnitzte (Hallo Kartoffel!), finde ich auch ganz gut. Aber was ist mit der Farbe? Gelb auf rot – setzt sich das durch? Hast Du da vielleicht einen Farbtipp?
      Dir auch liebe Grüße und viel Spaß beim Puppennähen!

      • Hi, ich habe im Geschäft schon mal Stoffmalfarbe extra für dunklere Stoffe gesehen. Oder: Falls du Acrylfarbe da hast, würde ich es mit der mal ausprobieren. Mir hat die schon ein paar mal viel zu gut auf Tshirts und Jeans gehalten… 🙂
        LG! Kirsten

        • Toller Tipp, danke! Gelbe Acrylfarbe müsste ich noch haben. Ganz liebe Grüße, Nina

  • Liebe Nina, hoffentlich seid ihr jetzt alle wieder gesund – inklusive Bär. So kleine, matte, kranke Kinder sind immer ganz besonders rührend oder? Deine Dinosauerier-Schlafanzugaktion klingt wirklich sehr fummelig. Wäre sicher nichts für mich, aber ich heiße ja auch nicht Nadelöhr-Kathrin =)
    Bin auf deinen Elefanten gespannt (und natürlich auf Lenny) und wundere mich, dass beim Bedrucken rechtliche Probleme gegeben hätte. Liegt es daran, dass du nicht die Illustration gemacht hast?
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    • Du sagst es! Zum Glück geht es bergauf. Ja, die rechtliche Problematik liegt bei den Illustrationen. Ich habe nicht das Gefühl, dass es jemanden stören würde, aber als Juristin, die im Verlag arbeitet und schon so einiges erlebt hat, möchte ich einfach auf Nummer sicher gehen. Also fummeln oder drucken. 😉
      Liebe Grüße an die See!

  • Liebe Nina,

    dann päppel du erst mal deine Kranken, das hat Vorrang. Ich wünsche Sohn und Bär schnelle Genesung. Und ich freu mich auf deine Puppe.

    LG
    Andrea

    • Ich danke Dir! Diese lieben Wünsch tragen sicher dazu bei. Ich freue mich schon auf den Oktober und bin gespannt wie Dein Puppenkind dann mit Haaren aussieht. Hab eine gute Zeit!

  • Gute Besserumg für Alle und viel Erfolg beim Umsetzen Deiner Idee.

    Liebe Grüße
    mei

    • Danke, mei. Ich wünsche Dir auch viel Freude beim Nähen Deiner Puppenseele. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *